Sonderkontrollen abgeschlossen – SBB entdeckt fast 70 Türen mit „sicherheitsrelevanten Mängeln“

Die SBB hat im Zeitraum vom 12. bis 28. August Sonderkontrollen an 1.832 Türen von 458 Wagen des Typs EW IV durchgeführt. Nach eigenen Angaben wurden dabei 69 Türen mit „sicherheitsrelevanten Mängeln an der Funktionsweise des Einklemmschutzes festgestellt“. Bei sieben Türen habe der Einklemmschutz gar nicht funktioniert. Insgesamt seien an den untersuchten Wagen 572 Beanstandungen unterschiedlichster Art entdeckt worden, von denen aber der große Teil „nicht sicherheitsrelevant“ gewesen sei. Die übrigen der 493 Wagen der EW-IV-Flotte, die sich derzeit in Revision befinden, sollen vor der Inbetriebnahme kontrolliert werden. Laut SBB-Angaben wurden die entdeckten Fehler „umgehend behoben.“ Türen, die nicht direkt repariert wurden, seien abgesperrt. Die Sonderkontrollen waren notwendig geworden, nachdem Anfang August ein SBB-Zugbegleiter in einer Zugtür eingeklemmt wurde und anschließend auf tragische Weise bei der Abfahrt des Zuges tödlich verunglückte.


red

Advertisements