Mangfalltalbahn: Neuer Haltepunkt Rosenheim-Aicherpark eingeweiht

Am gestrigen Donnerstag (5. September) haben der Leiter der Bayerischen Staatskanzlei, Staatsminister Florian Herrmann, die Rosenheimer Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer und der Leiter des Regionalbereichs Süd der DB Station&Service AG, Andreas Rudolf, den neu gebauten Haltepunkt Rosenheim-Aicherpark symbolisch in Betrieb genommen. Mit der Fertigstellung des neuen Haltepunktes verfügt die 37 Kilometer lange, eingleisige Mangfalltalbahn nun über elf Stationen zwischen den Knotenbahnhöfen Holzkirchen und Rosenheim. Die Kosten für die neue Station beliefen sich nach DB-Angaben auf rund 2,5 Millionen Euro und wurden vom Bund, vom Freistaat Bayern und von der Deutschen Bahn getragen. Um den Bahnsteig anfahren zu können, mussten unter anderem zwei Signale versetzt und die Sicherungstechnik an einem Bahnübergang in Kolbermoor angepasst werden. Mit dem ersten fahrplanmäßigen Zughalt am kommenden Montag (9. September) steht die Station für die Fahrgäste zur Verfügung.


red

Advertisements