Advertisements

Nürnberger Verkehrsgesellschaft erhält 25 Millionen Euro für neue U-Bahnen und Straßenbahnen

© VAG Nürnberg / Claus Felix

Um die Fahrzeugflotte der Nürnberger Verkehrsaktiengesellschaft (VAG) weiter zu erneuern, hat das bayerische Verkehrsministerium der Stadt Nürnberg am Freitag (6. September) einen Förderbescheid in Höhe von rund 25 Millionen Euro überreicht. „Das ist eine starke Unterstützung für den ÖPNV. Nürnberg kann damit alle geplanten Neufahrzeuge kaufen. Bereits dieses Jahr können die ersten Altfahrzeuge der U-Bahnen ausgetauscht werden. Und ab 2022 sollen die ersten neuen Straßenbahnfahrzeuge zur Angebotsverbesserung fahren“, sagte Bayerns Verkehrsminister Hans Reichhart. Der Freistaat fördert rund 40 Prozent der Anschaffungskosten bei den Straßenbahnfahrzeugen und 25 Prozent bei den U-Bahn-Fahrzeugen. Die aktuelle Förderzusage erfolgt nach Angaben des Ministeriums zusätzlich zu den in diesem Jahr bereits gewährten 19 Millionen Euro für sieben zusätzliche U-Bahnen für Angebotsausweitungen ab 2022.

„Die neuen, zusätzlichen Straßenbahnfahrzeuge sind für uns ein elementarer Baustein, um unser Angebot für unsere Fahrgäste noch attraktiver zu machen und Anreize zu schaffen, das eigene Auto stehen zu lassen und auf den ÖPNV umzusteigen. So können wir einen noch größeren Beitrag zur angestrebten Verkehrswende liefern und nachhaltig zum Umweltschutz beitragen“, erläuterte Josef Hasler, Vorstandsvorsitzender der VAG.


red

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: