Zusammenstoß zwischen Lkw und Zug auf Firmengelände – Rangierlokführer verletzt

Bei einem Unfall ist am Freitag (6. September) ein Rangierlokführer leicht verletzt worden. Laut einer Mitteilung der Polizei ereignete sich auf dem Firmengelände eines Hagener Unternehmens im Lennetal gegen 10:30 Uhr ein Zusammenstoß zwischen einem Lkw und einem Güterzug.

Nach bisherigen Erkenntnissen befand sich ein 37-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug auf dem Gelände und geriet dabei in den Fahrweg eines Güterzuges, der in eine Lagerhalle einfahren wollte. Der Zug wurde zu diesem Zeitpunkt von der Lokomotive geschoben. Dem 53-jährigen Lokführer, der das Triebfahrzeug vom ersten Wagen aus fernsteuerte, gelang es kurz vor der Kollision vom Trittbrett an der Zugspitze abzuspringen. Er zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Der Lkw-Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Zur Höhe des Sachschadens konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen. Das Verkehrskommissariat übernahm die weiteren Ermittlungen.


red

Advertisements