Advertisements

Türkisches Güterbahnunternehmen bestellt sieben Stadler-Lokomotiven vom Typ EURODUAL

© Stadler

Der Zughersteller Stadler und das Güterverkehrsunternehmen Körfez Ulaştırma, eine Logistiktochter der größten türkischen Raffinerie Tüpraş, haben Ende August einen Vertrag über die Lieferung von sieben Co’Co’-Lokomotiven des Typs EURODUAL unterzeichnet. Die Bestellung umfasst auch einen Full-Service-Wartungsvertrag mit einer Laufzeit von acht Jahren. Die Auslieferung der ersten Lokomotiven soll ab 2021 beginnen.

Körfez Ulaştırma will die neuen Loks im Güterverkehr auf Strecken mit hohem Gefälle – wo eine hohe Traktionskraft erforderlich ist – einsetzen. Nach Herstellerangaben ist eine einzige EURODUAL-Lok in der Lage, eine Last von bis zu 2000 Tonnen zu ziehen. Die EURODUAL verfügt im dieselelektrischen Betrieb über einen Leistungsbereich von 2,8 Megawatt und im elektrischen Betrieb unter Oberleitung mit 25 kV AC über einen Leistungsbereich von bis zu 6,15 Megawatt. Dank der sechs angetriebenen Achsen und einem modernen Adhäsionsregelsystem beträgt die Anfahrzugkraft bis zu 500 kN.

Laut Stadler wurden mit der jetzigen Bestellung bereits 74 Co’Co’-Lokomotiven der neuen Generation verkauft.


red

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: