Advertisements

Abbrucharbeiten am Münchner Hbf schreiten voran – Schwammerl am Bahnhofsvorplatz verschwindet

© Bahnblogstelle

Mit Beginn der Woche haben die Abbrucharbeiten am Münchner Hauptbahnhof auch auf dem Bahnhofsvorplatz begonnen. In den nächsten Tagen verschwindet dort das bekannte Vordach – das sogenannte Schwammerl, das seit Jahrzehnten das Erscheinungsbild des Bahnhofsvorplatzes prägte. Im Anschluss wird ein Großteil des bisherigen Hauptgebäudes abgerissen. Die Bagger werden die Fassade von Nord nach Süd schrittweise entfernen, bevor es später in die Tiefe geht. An der Stelle, wo seit den 1960er Jahren das Empfangsgebäude des Hauptbahnhofes steht, soll der künftige Haupteingang für den neuen Tiefbahnhof der 2. S-Bahn-Stammstrecke entstehen.

Der Zugbetrieb soll von den aufwendigen Bauarbeiten und von der riesigen Baugrube nicht betroffen sein. Nach Angaben der Projektverantwortlichen soll die 2. Stammstrecke erst im Jahr 2028 in Betrieb gehen. Insider rechnen sogar mit einem späteren Termin. Ursprüngliche Planungen sahen eine Inbetriebnahme für das Jahr 2026 vor.


red

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: