Advertisements

SBB verbessert Fahrgastzahlen im ersten Halbjahr, leichter Rückgang bei Anschlusspünktlichkeit

Nach Angaben der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) sind die Fahrgastzahlen im ersten Halbjahr 2019 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um täglich rund 40.000 Personen angestiegen. Laut den Zahlen der SBB wurden zwischen Januar und Juni pro Tag rund 1,29 Millionen Reisende mit den Zügen befördert. Ein Jahr zuvor waren es noch 1,25 Millionen. Der Anstieg sei auf das Grundwachstum im Personenverkehr, aber auch auf die hohe Nachfrage nach den vermehrt angebotenen Sparbilletten zurückzuführen, erklärt die SBB. Die Anzahl der Generalabonnements ist im Vergleich zur Vorjahresperiode um 2,4 Prozent, diejenige der Halbtaxabonnements um 3,8 Prozent gestiegen. Mehr als drei Millionen Reisende nutzen ein Halbtax- oder Generalabonnement; das sind rund 40 Prozent der Schweizer Bevölkerung.

Die Kundenpünktlichkeit im Personenverkehr blieb nach Unternehmensangaben mit 90,7 Prozent stabil, leicht verschlechtert hat sich hingegen die Anschlusspünktlichkeit. Hier wurde ein Wert von 97,0 Prozent erreicht; im Vorjahreszeitraum waren es noch 97,2 Prozent. Die SBB arbeitet seit Anfang 2019 an einem Programm, um die Pünktlichkeit auch in den kommenden Jahren bei Angebotserweiterungen, weiteren Unterhaltsarbeiten und Ausbauten zu verbessern. Erste Maßnahmen seien zum Fahrplanwechsel geplant.


red

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: