Advertisements

Dänemark: Nordjyske Jernbaner erweitert Zugflotte um vier weitere Regionalzüge

Das dänische Eisenbahnunternehmen Nordjyske Jernbaner hat beim Zughersteller Alstom vier weitere Regionalzüge vom Typ Coradia Lint bestellt. Mit dem zusätzlichen Abruf von Neufahrzeugen soll die aktuelle Flotte von 13 auf 17 Züge erweitert werden. Die Fahrzeuge werden im Alstom-Werk in Salzgitter gefertigt und sollen Mitte 2021 ausgeliefert werden. „Wir sind sehr glücklich, dass Nordjyske Jernbaner ihre Coradia Lint Flotte jetzt erweitern will“, sagt Emmanuel Henry, Geschäftsführer von Alstom in Dänemark. Laut Hersteller sei dieser Zugtyp mit 1.000 verkauften Fahrzeugen „der erfolgreichste Dieseltriebzug in Europa“, so Henry weiter.

Die maximale Betriebsgeschwindigkeit des Coradia Lint beträgt 140 km/h. Die zweiteiligen Züge, die Nordjyske Jernbaner bestellt hat, bieten insgesamt 120 Sitzplätze. Zudem sind die Fahrzeuge mit WLAN, Klimaanlage, Informationssystemen und Videoüberwachung ausgestattet. 


red

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: