DB will 30 zusätzliche Hochgeschwindigkeitszüge anschaffen

Wie die Deutsche Bahn am Freitag mitteilte, will das Unternehmen 30 zusätzliche Hochgeschwindigkeitszüge anschaffen und damit ab 2022 das Fernverkehrsangebot auf wichtigen Verbindungen weiter verbessern.


Nachdem die Bundesregierung am Freitag (20. September) angekündigt hat, die Mehrwertsteuer auf Fernverkehrstickets von bisher 19 auf 7 Prozent zu senken, teilt die Deutsche Bahn ihrerseits mit, den Ausbau der Hochgeschwindigkeitsflotte weiter voranzutreiben. Durch günstigere Tickets infolge der Senkung des Mehrwertsteuersatzes rechnet der Konzern nach eigenen Angaben mit einem Anstieg der Fahrgastzahlen von über fünf Millionen pro Jahr. Mit den zusätzlichen Fahrzeugen will das Unternehmen künftig pro Tag über 13.000 weitere Sitzplätze anbieten. Bereits ab Ende 2022 sollen 30 zusätzliche Züge auf deutschen Schnellfahrstrecken zum Einsatz kommen und mit Tempo 300 auf wichtigen Verbindungen das Angebot für die Reisenden erheblich verbessern. Der Auftrag zur Beschaffung der Fahrzeuge soll jetzt ausgeschrieben werden, heißt es aus der DB-Zentrale.

Die Deutsche Bahn will die Zahl der Reisenden im Fernverkehr sukzessive auf jährlich 260 Millionen erhöhen. 2018 beförderte das Unternehmen mit den eigenen Fernverkehrszügen insgesamt knapp 148 Millionen Reisende.


red – letzte Aktualisierung am 20. September 2019 um 17:27 Uhr

Advertisements