Advertisements

69-jährige Autofahrerin kollidiert mit Regionalzug und bleibt unverletzt

Eine 69-jährige Autofahrerin hatte am Freitagabend (20. September) einen großen Schutzengel, als sie mit ihrem Pkw an einem Bahnübergang bei Kirchehrenbach von einem Zug erfasst wurde. Laut einer Mitteilung der Polizei hatte der Triebfahrzeugführer noch eine Schnellbremsung eingeleitet, konnte den Zusammenprall aber nicht mehr verhindern. Wie durch ein Wunder wurden weder die Autofahrerin noch der 54-jährige Triebfahrzeugführer verletzt. Auch die 15 Fahrgäste im Zug kamen mit dem Schrecken davon. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro.


red

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: