Advertisements

Keolis verliert S-Bahn-Vertrag – Euverte: „Sind überrascht und tief enttäuscht über diese Entscheidung“

Nach der Entscheidung des Verkehrsverbunds Rhein-Ruhr (VRR), den Verkehrsvertrag mit Keolis Deutschland wenige Wochen vor der Betriebsübernahme des S-Bahn-Verkehrs auf den Linien S 1 und S 4 zu kündigen, äußert sich die Chefin des Bahnunternehmens überrascht und enttäuscht.


Magali Euverte, Vorsitzende der Geschäftsführung von Keolis Deutschland:

„Wir sind sehr überrascht und tief enttäuscht über diese Entscheidung. […] Bisher haben wir immer sehr eng und transparent mit unseren Branchenpartnern gearbeitet, deshalb wünschen wir uns, dass die Verträge und Kooperationen reaktiviert werden. Die beste Lösung ist die Umsetzung, der bereits sehr intensiven Vorbereitungen von Keolis für die Betriebsaufnahme.“

„Unser Ziel ist es, die Betriebsaufnahme gemeinsam mit unseren Branchenpartnern aufzunehmen. Wir bitten alle Partner zurück an den Gesprächstisch zugunsten unserer Fahrgäste.“

Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) hatte in der vergangenen Woche mitgeteilt, den im Dezember startenden Verkehrsvertrag für den S-Bahn-Betrieb auf den Linien S 1 und S 4 aufgrund fehlender Triebfahrzeugführer zu kündigen (Bahnblogstelle berichtete).


red

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: