Andreas Busemann verlässt Vossloh AG – Finanzvorstand Oliver Schuster übernimmt Konzernführung

Der Aufsichtsrat der Vossloh AG hat am 16. September den amtierenden Finanzvorstand, Oliver Schuster, mit Wirkung zum 1. Oktober zum neuen Vorstandsvorsitzenden ernannt und für weitere fünf Jahre bis zum 28. Februar 2025 zum Mitglied des Vorstands bestellt. Die Zuständigkeit von Schuster für das Finanzressort von Vossloh bleibt davon unberührt. Zudem wurde Karl Martin Runge mit Wirkung zum 1. Oktober für drei Jahre zum weiteren Mitglied des Vorstands ernannt. Er wird insbesondere die Ressorts Vertrieb und Technik übernehmen. Die bisherige dedizierte Zuordnung von Geschäftsbereichen zu einzelnen Vorstandsmitgliedern entfällt. Der Vorstand wird die operativen Einheiten künftig gemeinschaftlich führen.

Laut Unternehmensangaben haben sich der Aufsichtsrat und die bisherigen Vorstandsmitglieder Andreas Busemann sowie Volker Schenk einvernehmlich darauf verständigt, dass die zum 31. März bzw. zum 30. April 2020 auslaufenden Bestellungen nicht verlängert werden und beide Vorstandsmitglieder ihre Ämter zum 30. September niederlegen. Die Vossloh AG wird künftig von zwei Vorständen geführt. „Durch diese Verschlankung der obersten Führungsebene wird der Konzentration von Vossloh auf das Kerngeschäft Bahninfrastruktur Rechnung getragen“, teilt der Konzern mit.


red

Advertisements