Advertisements

Lokführer mit Laserpointer geblendet

Am Montagabend (7. Oktober) ist der Lokführer eines Regionalzuges bei Fronhausen (Kreis Marburg-Biedenkopf) durch einen Laserpointer geblendet worden. Der Vorfall ereignete sich gegen 19:55 Uhr auf der Bahnstrecke zwischen Kassel und Frankfurt am Main. Der örtliche Fahrdienstleiter alarmierte daraufhin die Bundespolizei. Eine sofortige Nahbereichsfahndung brachte allerdings bisher keine Hinweise auf die Täter. Der Lokführer blieb zum Glück unverletzt.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr sowie der Gefährlichen Körperverletzung eingeleitet. Wer solche Taten beobachtet, wird gebeten, sofort die Bundespolizei unter der bundesweit einheitlichen Tel.-Nr. 0800 6 888 000 zu verständigen.


red, Titelfoto: Picture-Factory (Symbolbild)

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: