Rauchentwicklung an Nordbahn-Triebwagen löst Feuerwehreinsatz aus

Am Haltepunkt Hademarschen in Schleswig-Holstein ist es am Freitagabend gegen 19:55 Uhr zu einem Feuerwehreinsatz gekommen. Nach Angaben der Polizeidirektion Neumünster war an einem Triebwagen der Nordbahn Qualm ausgetreten. Die Fahrgäste konnten den Zug verlassen, verletzt wurde niemand. Als die Feuerwehr am Einsatzort eintraf, war die Rauchentwicklung bereits abgeklungen. Der Zug wurde mit einer Wärmebildkamera auf erhöhte Temperatur kontrolliert. Der Einsatz für die Feuerwehr war nach rund 30 Minuten und ohne weitere Maßnahmen wieder beendet. Die Ursache der Rauchentwicklung blieb zunächst unklar. Die Bahnstrecke konnte nach kurzer Zeit wieder freigegeben werden.


red, Titelfoto: Nordbahn (Symbolbild/Archiv)

Advertisements