Fahrgasttestbetrieb: ÖBB Cityjet eco verkehrt bis Mitte November in Oberösterreich

Der von Siemens Mobility Austria und ÖBB entwickelte Akku-Triebzug Cityjet eco vom Typ Desiro ML verkehrt derzeit testweise im Fahrgastbetrieb auf der Donauuferbahn, der Almtalbahn und der Hausruckbahn. Der Einsatz des Prototypzuges mit elektro-hybridem Batterieantrieb soll dort noch bis zum 15. November erfolgen. Vorausgegangen war eine Premierenfahrt, die am 17. Oktober im Beisein der Vorstände der ÖBB-Personenverkehr AG, Michaela Huber und Klaus Garstenauer, sowie des Infrastrukturlandesrats Günther Steinkellner auf der Strecke zwischen Linz und St. Nikola-Struden durchgeführt wurde. Erst Ende August hat dieser Zugtyp seine Zulassung erhalten (Bahnblogstelle berichtete).

© ÖBB / Leitner

Der Cityjet eco ist die CO2 neutrale Lösung für den Einsatz auf nicht-elektrifizierten Strecken. Auf dem Dach des Zuges befindet sich ein Batteriesystem, das sich auf elektrifizierten Abschnitten über den Stromabnehmer mit Bahnstrom auflädt. Im Vergleich zu Dieselfahrzeugen kann der ÖBB Cityjet eco dann die nicht-elektrifizierten Streckenabschnitte in Oberösterreich nahezu geräusch- und emissionslos bewältigen.

„Mit dem Cityjet eco kommen wir diesem Ziel erneut einen großen Schritt näher und könnten die rund 350 noch nicht-elektrifizierten Streckenkilometer in Oberösterreich künftig umweltfreundlich bedienen“, so Michaela Huber, Vorständin der ÖBB-Personenverkehr AG. Infrastrukturlandesrat Günther Steinkellner ergänzt: „In Oberösterreich wollen wir gemeinsam mit der ÖBB in die umweltfreundliche Attraktivierung unserer Schieneninfrastruktur nachhaltig investieren. Der geplante Ausbau der elektrifizierten Regionalbahnstrecken kann allerdings nicht von heute auf morgen umgesetzt werden. Mit Brückenlösungen wie dem Cityjet eco gelingt es uns aber bereits jetzt einen ökologisch wertvollen Beitrag zu leisten.“

Arnulf Wolfram, CEO Siemens Mobility Austria: „Unsere Forschungsergebnisse sowie der aktuelle Testbetrieb im laufenden Passagierbetrieb haben gezeigt, dass ein elektro-hybrider Batterieantrieb die beste Technologie für den gemischten Einsatz von Zügen auf Österreichs Strecken ist. Diese Innovation macht das Bahnfahren für die Fahrgäste sehr attraktiv und steigert die Umweltfreundlichkeit des öffentlichen Verkehrs weiter.“


red, Titelfoto: ÖBB

Advertisements