53-jähriger Mann bedroht Zugbegleiterin im ICE

Bundespolizisten haben im Bahnhof Lüneburg die Schwarzfahrt eines Mannes beendet. Der 53-jährige Deutsche aus Osterburg hatte keinen Fahrausweis, als er am Sonntagmorgen (3. November) im ICE 468 von Hannover nach Hamburg unterwegs war. Dabei soll er die 36-jährige Zugbegleiterin lautstark bedroht haben und mit erhobener Faust auf sie zugegangen sein.

Die Bundespolizisten stellten fest, dass der Mann wegen ähnlicher Delikte bereits polizeilich bekannt ist. Er erhielt weitere Strafanzeigen wegen Erschleichens von Leistungen und Bedrohung.


red, Titelfoto: Bundespolizei (Symbolbild)

Advertisements