Vossloh Locomotives: Wirtschaftsministerium prüft Veto gegen Verkauf an CRRC

Wie bereits berichtet, haben der Bahntechnikkonzern Vossloh und der chinesische Zughersteller CRRC Ende August einen Vertrag über den Verkauf des Vossloh-Lokomotivengeschäfts unterzeichnet. Nun prüft offenbar das Bundeswirtschaftsministerium ein Veto gegen den Verkauf. Wie die Nachrichtenagentur Reuters erfahren haben will, erwäge das Ministerium den Deal nach dem Außenwirtschaftsgesetz zu verbieten. Vossloh zufolge habe der chinesische Käufer einen Freigabeantrag beim Ministerium gestellt. Von Seiten des Ministeriums gibt es bislang keine offizielle Äußerung dazu. Für den weltgrößten Zughersteller mit 30 Milliarden Euro Umsatz wäre der Zukauf ein weiterer Schritt, um auf dem europäischen Markt Fuß zu fassen.


red, Titelfoto: Vossloh (Archiv)

Advertisements