Vossloh AG verkauft US-Tochter Cleveland Track Material

Die Vossloh AG hat sich von einem weiteren Tochterunternehmen mit unprofitablen Aktivitäten getrennt. Wie das Unternehmen mitteilt, sei der Verkauf der US-amerikanischen Konzerngesellschaft im Geschäftsbereich Customized Modules, Cleveland Track Material Inc. (CTM), am Donnerstag (7. November) erfolgreich abgeschlossen worden. Käufer ist die Progress Rail, eine Tochtergesellschaft der Caterpillar Inc. mit Sitz in Albertville, Alabama/USA. Die Unterzeichnung des Vertrages erfolgte bereits am 20. Oktober. Kaufpreis und Nettomittelzufluss betragen umgerechnet rund 35 Millionen Euro.  „Wir freuen uns, mit Progress Rail einen strategischen und finanzstarken Partner und neuen Eigentümer für CTM gefunden zu haben“, sagte Oliver Schuster, Vorstandsvorsitzender der Vossloh AG. „Mit dem Abschluss des Verkaufs haben wir einen weiteren bedeutenden Meilenstein im Rahmen unseres aktuell laufenden Maßnahmenprogramms erreicht.“

Im April hatte die Vossloh AG ein Maßnahmenprogramm beschlossen, das unter anderem eine Reduktion der Mitarbeiteranzahl gegenüber Ende 2018 in einer Größenordnung von rund 5 Prozent sowie eine konsequente Überprüfung unprofitabler Aktivitäten umfasst. Im Oktober beschloss der Vorstand zudem weitere Maßnahmen zur Portfolio-Bereinigung im Geschäftsbereich Customized Modules. Davon betroffen sind alle derzeitigen Gesellschaften in den USA und in Südamerika. Die entsprechenden Gesellschaften einschließlich CTM erwirtschafteten nach Unternehmensangaben im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von nur rund 65 Millionen Euro.


red, Titelfoto: Vossloh (Archiv)

Advertisements