Pkw bleibt nach technischem Defekt liegen und wird von Zug erfasst

Laut einer Mitteilung der Polizeiinspektion Oldenburg ereignete sich am Donnerstag (7. November) am Bahnübergang Bürgerbuschweg in Oldenburg ein Verkehrsunfall mit glücklichem Ausgang. Dort war eine 38-jährige Fahrzeugführerin offenbar aufgrund eines technischen Defekts mit ihrem Pkw zunächst bei geöffneten Halbschranken auf dem Bahnübergang zum Stehen gekommen. Der Versuch, das Fahrzeug mit mehreren Personen aus dem Gefahrenbereich zu schieben, misslang. Als sich wenig später die Schranken senkten und ein Personenzug näherte, brachten sich die anwesenden Personen in Sicherheit. Der Zug konnte eine Kollision nicht mehr verhindern und erfasste den Pkw am Heck. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw herumgeschleudert und touchierte die Fahrzeugführerin, die jedoch nicht verletzt wurde.

Durch den Unfall entstanden Sachschäden am Pkw sowie am Zug und an der Schrankenanlage. Die genaue Schadenshöhe ist nicht bekannt.


red, Titelfoto: Benjamin Nolte / Fotolia (Symbolbild)

Advertisements