Kleinbrand an Nachtzug – Feuerwehreinsatz im Bahnhof Bernau am Chiemsee

Die Feuerwehr und der Rettungsdienst sind am Sonntagmorgen (17. November) gegen 5:30 Uhr mit dem Einsatzstichwort „brennender Zug“ zum Bahnhof Bernau am Chiemsee gerufen worden. An einem Nachtzug, der von Salzburg in Richtung München unterwegs war, hatte sich ein Kleinbrand im Bereich der Bremsen entwickelt. Der Rauch zog auch in den Innenraum des Nachtzuges. Laut Medienberichten gelang es dem Zugpersonal den Brand mit einem Feuerlöscher zu bekämpfen. Anrückende Einsatzkräfte der Feuerwehr übernahmen die weiteren Löscharbeiten. Im Zug befanden sich 150 bis 200 Reisende, die mit Bussen zunächst zum Bahnhof nach Rosenheim weiterbefördert wurden. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.


red, Titelfoto: Pixabay (Symbolbild)

Advertisements