DB Regio betreibt ab Dezember die Linie RB 25 Velgast–Barth

Die landeseigene Verkehrsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern GmbH (VMV) hat die Verkehrsleistung für die Linie RB 25 Velgast – Barth an DB Regio Nordost vergeben. Auf der Linie soll ab dem 15. Dezember 2019 planmäßig ein Dieseltriebwagen vom Typ VT 640 (Alstom Coradia Lint) zum Einsatz kommen. Das klimatisierte Fahrzeug verfügt über 64 Sitzplätze und großzügige Abstellflächen für Gepäck. Übergangs- bzw. ersatzweise sei auch der Einsatz eines Triebwagens vom Typ VT 642 oder ein Schienenersatzverkehr möglich. Die bisher eingesetzten Triebwagen der DB-Tochter Usedomer Bäderbahn (UBB) mit rund 100 Sitzplätzen werden künftig auf der stärker nachgefragten Strecke der Linie RB 23 zwischen Stralsund, Züssow und Swinemünde auf der Insel Usedom eingesetzt.

Der Verkehrsvertrag hat eine Laufzeit von sechs Jahren. Zudem enthält er die Option, dass abhängig vom Baufortschritt der Darßbahn ab Dezember 2022 zweistündliche Fahrten nach Bresewitz angeboten werden können. „Mit dieser vertraglich fixierten Option bekennen wir uns erneut und deutlich für eine Wiedererrichtung der Darßbahn. Es ist aber nach wie vor verbindlich zu klären, in welchem Rahmen sich der Bund beteiligt. Das Land mit seien begrenzten Mitteln kann Bau und Betrieb der Darßbahn nicht allein wuppen“, sagte Mecklenburg-Vorpommerns Verkehrsminister Christian Pegel (SPD).


red, Titelfoto: DB AG (Archiv)

Advertisements