Personenzug bei Ausfahrt aus Münchner Hauptbahnhof entgleist

In der Nähe des Münchner Hauptbahnhofs, auf Höhe der Hackerbrücke, ist am Freitagnachmittag gegen 16:10 Uhr ein Personenzug entgleist. Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Bundespolizei evakuierten die etwa 100 Fahrgäste. Eine Person sei leicht verletzt worden. Die Ursache für den Unfall ist noch unklar. Bei dem Zug, der auf dem Weg nach Kufstein war, handelt es sich um einen Ersatzzug, der für die Marke Meridian verkehrt.

Aufgrund des Unfalls ist die Bahnstrecke zwischen München Hbf und München Ost gesperrt. Die Züge des Fernverkehrs werden umgeleitet und halten nicht in München Ost. Nach ersten Erkenntnissen von Technikern der Deutschen Bahn werden die Instandsetzungsarbeiten wohl bis zum Samstag gegen 14 Uhr andauern.


red – aktualisiert, Titelfoto: Axel F.

Advertisements