Oberleitungsschaden sorgt für Beeinträchtigungen am Freiburger Hauptbahnhof

Ein Oberleitungsschaden in der Nähe des Hauptbahnhofs Freiburg(Breisgau) hat am Freitag (22. November) gegen 15 Uhr für Beeinträchtigungen im Bahnverkehr gesorgt. ICE 296 auf dem Weg von Basel nach Berlin war aufgrund des Vorfalls liegengeblieben. Der Zug wurde mit einer Diesellok in den Bahnhof geschleppt. Medienberichten zufolge konnten die rund 400 Reisenden den Zug nach knapp zwei Stunden verlassen. Die Ursache für den Oberleitungsschaden ist nicht bekannt.


red, Titelfoto: DB AG (Symbolbild)

Advertisements