Bombardier-Chef Michael Fohrer wird neuer VDB-Präsident – Volker Schenk legt Amt nieder

Der Präsident des Verbandes der Bahnindustrie in Deutschland (VDB), Volker Schenk, hat am Freitag (29. November) sein Amt nach vier Jahren niedergelegt. Nachfolger wird der bisherige VDB-Vizepräsident Fahrzeuge und Bombardier-Chef Michael Fohrer. André Rodenbeck, Infrastructure CEO bei Siemens Mobility, wird neuer VDB-Vizepräsident Fahrzeuge und Digitalisierung.

Fohrer ist seit 2008 beim Bahntechnik-Konzern Bombardier tätig und wurde im Dezember 2016 zum Vorsitzenden der Geschäftsführung von Bombardier Transportation ernannt. Zusätzlich zu dieser Rolle wurde er im Dezember 2017 zum Präsident der Regionen Zentral- und Osteuropa und Israel berufen. Bevor er sich Bombardier anschloss, war Fohrer für die Otis Elevator Company tätig. Er hat einen Abschluss in Betriebswirtschaft von der Universität Pforzheim und hat zudem das Senior Executive Program an der Darden University erfolgreich absolviert.


red, Titelfoto: Bombardier / VDB

Advertisements