City-Bahn erfasst Mercedes – Pkw-Fahrer kann sich selbst befreien

Am Freitag (29. November) kam es gegen 18:45 Uhr in Niederdorf, südlich von Chemnitz, zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Zug der City-Bahn. Laut einem Bericht der BILD-Zeitung soll der 20-jährige Autofahrer kurz zuvor eine geschlossene Halbschranke umfahren haben. Bei dem Zusammenprall wurde der Pkw von der Bahn rund 60 Meter weit mitgeschleift. Der verletzte Mann konnte sich selbst aus dem Pkw befreien und wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Die Feuerwehr evakuierte acht Personen aus dem Zug und stellte den Brandschutz sicher. Der Sachschaden soll rund 20.000 Euro betragen.


red – aktualisiert, Titelfoto: Feuerwehr

Advertisements