18-Jähriger bedroht Zugbegleiter mit abgeschlagenem Flaschenhals

Obwohl ein 18-jähriger Iraker keinen gültigen Fahrschein besaß, stieg er am Sonntagabend (1. Dezember) im Bahnhof Marienhafe in einen Regionalzug nach Emden. Bei der anschließenden Fahrscheinkontrolle bedrohte er Polizeiangaben zufolge einen 54-jährigen Zugbegleiter mit dem abgeschlagenen Flaschenhals einer Glasflasche. Als der Zug den Bahnhof Emden erreichte, nahmen Beamte der Bundespolizei und des Polizeikommissariats Emden den jungen Mann vorläufig in Gewahrsam.

Wie sich später herausstellte, hatte der 18-Jährige bereits einen Zug zuvor ohne gültigen Fahrausweis benutzt und war auch dort von der Weiterfahrt ausgeschlossen worden. Gegen den Mann wurden Strafverfahren wegen Erschleichens von Leistungen, Nötigung, des Versuchs der gefährlichen Körperverletzung und Bedrohung eingeleitet. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er aus dem Gewahrsam entlassen.


red, Titelfoto: Polizei (Symbolbild)

Advertisements