Lebensgefährlicher Leichtsinn am Bahnübergang – Frauen zwingen Lokführer zur Schnellbremsung

Am Mittwochabend (4. Dezember) ereignete sich im Bereich der Bahnstrecke zwischen Oldenburg und Bremen beinahe ein Personenunfall. Nach Angaben der Bundespolizei zwangen zwei bislang unbekannte Frauen den Triebfahrzeugführer einer NordWestBahn gegen 19:30 Uhr zur Einleitung einer Schnellbremsung. Die beiden Personen hatten den Bahnübergang in der Ortschaft Schierbrok trotz geschlossener Halbschranken überquert. Verletzt wurde niemand. Der Zug konnte seine Fahrt wenig später fortsetzen. Die Bundespolizei in Oldenburg hat ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet.


red, Titelfoto: Billboa (Archiv)