Siemens: Neue Metros für Bangkoks BTS Skytrain nehmen Betrieb auf

In Bangkok, Thailand, haben alle 22 neuen Metros auf der Green Line des Skytrain-Systems (BTS) sowie auf der Streckenverlängerung in Richtung Süden den Fahrgastbetrieb aufgenommen. Die Züge wurden vom Konsortium aus Siemens Mobility und dem türkischen Eisenbahnhersteller Bozankaya geliefert. Der letzte Zug ging im Oktober 2019 mit der neu eingeweihten Verlängerung der Green Line in Betrieb.


Am 4. Dezember hat die Betreibergesellschaft Bangkok Mass Transit System Public Company (BTSC) den Fahrgastbetrieb auf dem neu fertiggestellten Abschnitt der erweiterten Green Line von der Station Kheha zur Station Kasetsart University aufgenommen. Insgesamt sind 22 vierteilige Metrozüge geliefert worden. Der Lieferanteil von Siemens Mobility umfasste die Drehgestelle, Antriebs- und Bremssysteme, Hilfsbetriebe sowie das Projektmanagement, die Entwicklung, Konstruktion und Inbetriebsetzung der Züge. Die Produktion erfolgte im Werk von Bozankaya in Ankara, Türkei. Siemens Mobility wird die Fahrzeuge über einen Zeitraum von 16 Jahren warten und instand halten.

Der Betreiber BTSC hatte das Konsortium im Mai 2016 mit der Lieferung der neuen Züge beauftragt. Zusätzlich zu den 22 neuen Metros liefert Siemens Mobility die Bahnstromversorgung für die Erweiterung der Linie. Die Bestellung erfolgte im Rahmen der Erweiterungspläne von BTSC, die mehr Züge sowohl auf der bestehenden Strecke als auch auf ihren beiden Verlängerungen vorsehen. Die im Dezember in Betrieb genommene erste Erweiterung verbindet die Provinzhauptstadt Samut Prakan, die rund 25 Kilometer südlich von Bangkok liegt, mit der thailändischen Hauptstadt. Die aufgeständerte Erweiterung in Richtung Süden beginnt an der derzeitigen Endstation Bearing, ist rund 13 Kilometer lang und verfügt über neun Stationen. Die 18,4 Kilometer lange Erweiterung nach Norden beginnt an der Station MoChit; sie ist teilweise noch im Bau und umfasst 16 Stationen. Die Eröffnung der erweiterten Linie bis zur Station Kasetsart University ist Bestandteil der Initiative der BMA zur Verringerung des Verkehrs. Die geplante Verlängerung der Linie nach Kukot soll bis Ende Dezember 2020 abgeschlossen sein.


red, Titelfoto: Siemens Mobility

Advertisements