Feuerwehr evakuiert 120 Fahrgäste aus liegengebliebenem Regionalexpress

Ein Regionalzug der Deutschen Bahn ist am Freitagabend (13. Dezember) zwischen Hagen und Wuppertal auf Höhe der Waldstraße in Gevelsberg wegen eines technischen Defekts liegengeblieben. Um die rund 120 Fahrgäste aus dem Zug zu evakuieren, wurde die örtliche Feuerwehr angefordert, die mit insgesamt 27 Einsatzkräften anrückte. Nach Angaben der Feuerwehr wurde der Zugang zum Gleis durch eine Böschung am Bahndamm erschwert. Mithilfe von Rettungsbühnen gelangten die Zuginsassen später in einen am Gegengleis bereitgestellten Zug. Während der Evakuierung wurden die Fahrgäste zusätzlich durch den Rettungsdienst betreut. Zu den betrieblichen Auswirkungen infolge der Streckensperrung liegen keine Informationen vor.


red, Titelfoto: Feuerwehr