Zugkollision zwischen Güterzug und S-Bahn – mehrere Personen leicht verletzt

  AKTUALISIERT   Im Leipziger Stadtteil Engelsdorf in der Nähe des Bahnhofs Leipzig-Paunsdorf hat sich in der Nacht zu Mittwoch (18. Dezember) eine Zugkollision ereignet. Dabei sind gegen 0:30 Uhr ein Güterzug und eine S-Bahn der Linie S3, vom Leipziger Hauptbahnhof kommend in Richtung Wurzen, auf Höhe einer Weiche frontal zusammengestoßen. Bei dem Unfall wurden nach Angaben der Bundespolizei fünf Personen leicht verletzt. In der S-Bahn sollen sich 20 Reisende befunden haben.

Gegen 13:25 Uhr meldete die Bundespolizei, dass die Unfallaufnahme beendet wurde. Medienberichten zufolge seien beide Züge nur langsam unterwegs gewesen. Die Ursache des Unglücks ist noch unklar. Die Bundesstelle für Eisenbahnunfalluntersuchung (BEU) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Aufgrund des Vorfalls ist der Streckenabschnitt zwischen Leipzig-Stötteritz und Leipzig Anger-Crottendorf für den Zugverkehr vorübergehend gesperrt worden. Fahrgäste müssen aktuell noch mit Beeinträchtigungen rechnen. Die S-Bahn verkehrt im Pendelverkehr zwischen Halle(Saale) Hbf und Leipzig Hbf sowie Wurzen und Leipzig Hbf.


red, Titelfoto: Bahnblogstelle (Symbolbild/Archiv)