Lok überfährt Gleissperre und entgleist im Güterbahnhof Pirna

Im Güterbahnhof Pirna hat sich am Donnerstag (19. Dezember) ein Bahnbetriebsunfall ereignet. Nach bisherigen Informationen überfuhr eine Lokomotive des Hamburger Bahnunternehmens HSL Logistik GmbH während einer Rangierfahrt eine aufgelegte Gleissperre und entgleiste daraufhin mit allen vier Achsen. Die Ermittlungen zum Hergang des Unglücks dauern an, sagte ein Sprecher der Bundespolizei gegenüber dem MDR. Es sei bislang unklar, wer die Schuld am Unfall trägt oder ob ein technisches Problem vorgelegen habe. Verletzt wurde niemand.

Zur Bergung der rund 85 Tonnen schweren Lok der Baureihe 185 wurden Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks (THW) angefordert, die beim Wiederaufgleisen halfen. Am frühen Freitagmorgen gegen 6 Uhr waren die Arbeiten abgeschlossen. Die entgleiste Lok war nach dem Unfall nicht mehr fahrtüchtig und musste von einer Dieselhilfslok in die Werkstatt geschleppt werden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.


red – aktualisiert, Titelfoto: THW