Tragischer Personenunfall – S-Bahn erfasst 78-jährige Frau an Bahnübergang

Am 1. Weihnachtstag (25. Dezember) hat sich gegen 10:45 Uhr im nordrhein-westfälischen Hennef im Rhein-Sieg-Kreis ein tragischer Personenunfall ereignet. Trotz Abgabe eines Achtungspfiffs und der Einleitung einer Schnellbremsung konnte der Triebfahrzeugführer einer S-Bahn der Linie S 12 Richtung Au den Zusammenprall mit einer 78-jährigen Seniorin am beschrankten Bahnübergang „An der Brölbahn/Frankfurter Straße“ nicht mehr verhindern.

Der zuerst eintreffende Rettungsdienst und ein zufällig anwesender Feuerwehrmann leiteten unverzüglich Reanimationsmaßnahmen bei der verunfallten Person ein. Nach Angaben der Feuerwehr blieben jedoch alle Rettungsversuche vergebens; die Frau verstarb noch an der Unfallstelle. Der Triebfahrzeugführer setzte seinen Dienst nicht fort und wurde von einer Kollegin abgelöst. Er und die 31 Fahrgäste wurden durch die Feuerwehr und einem Notfallseelsorger betreut. Gegen 12 Uhr wurde der Triebzug in den Bahnhof Hennef gefahren, wo die Fahrgäste die S-Bahn verlassen konnten. Unter den Reisenden im Zug befand sich auch eine Wandergruppe.

Die Ursache für den Vorfall ist unklar. Polizeibeamte nahmen vor Ort die Unfallermittlungen auf.


red, Titelfoto: Feuerwehr Hennef