Frau an Bahnübergang von Personenzug erfasst – Bahnstrecke über Stunden gesperrt

Eine bislang unbekannte Frau ist am Montag (6. Januar) am Bahnübergang Sprudelweg in Bad Brambach (Sachsen) von einem Regionalzug der Vogtlandbahn erfasst und tödlich verletzt worden. Der Unfall ereignete sich am Vormittag gegen 11 Uhr auf der Bahnstrecke zwischen Plauen und Cheb. Zu den näheren Umständen des Todes lagen zunächst keine Erkenntnisse vor. Der Bahnübergang ist durch eine Schrankenanlage gesichert. Die für Bahnunfälle zuständige Bundespolizei hat die Ermittlungen an die Kripo übergeben. Der Bahnübergang war infolge des Unglücks gut vier Stunden, bis etwa 15:10 Uhr, gesperrt.


red, Titelfoto: Alex / Fotolia (Symbolbild)