52-Jähriger stürzt am Frankfurter Flughafenbahnhof in den Gleisbereich

Im Fernbahnhof des Frankfurter Flughafens hat sich am Samstag (4. Januar) ein Zwischenfall ereignet. Eine angetrunkene Person war dort nach Angaben der Bundespolizei zwischen die Zugteile eines am Bahnsteig stehenden ICE gestürzt. Anwesende Passanten halfen dem 52-jährigen Rumänen wieder aus dem Gefahrenbereich. Er war stark alkoholisiert. Die Kommunikation mit dem gestürzten Mann gestaltete sich daher für die alarmierten Bundespolizisten als schwierig. Zur eigenen Sicherheit wurde der Mann vorübergehend in Schutzgewahrsam genommen und später vorsichtshalber in ein Krankenhaus eingeliefert. Aufgrund des Vorfalls erhielt der ICE eine Verspätung von etwa 20 Minuten.


red, Titelfoto: Bundespolizei

Advertisements