Feuerwehreinsatz an Bahnübergang – Brennender Pkw verursacht Streckensperrung

Am Dienstagabend (7. Januar) musste die Bahnstrecke zwischen Bad Kleinen und Lübeck im Bereich der Ortschaft Zickhusen in Mecklenburg-Vorpommern vorübergehend gesperrt werden. Grund dafür war ein brennender Pkw, der sich in der Nähe eines Bahnübergangs befand. Polizeiangaben zufolge habe das brennende Fahrzeug etwa 8 bis 10 Meter von den Sicherungseinrichtungen entfernt gestanden. Die Ursache für das Feuer war möglicherweise ein technischer Defekt im Motorraum. Verletzt wurde niemand. Aufgrund der Löscharbeiten war der Bahnverkehr im Bereich der Einsatzstelle in der Zeit von 19:26 Uhr bis 20:50 Uhr unterbrochen. Es kam zu Verspätungen und Teilausfällen. Vor Ort waren ein Notfallmanager der Deutschen Bahn, die Feuerwehr sowie die Landes- und die Bundespolizei im Einsatz.


red, Titelfoto: Bundespolizei

Advertisements