Zug kollidiert mit unbekanntem Hindernis – ICE kommt auf freier Strecke zum Stehen

Ein Zwischenfall bei Kirchfembach (Ortsteil der Stadt Langenzenn) im Landkreis Fürth hat am Samstag (11. Januar) gegen 17:50 Uhr für einen längeren Zughalt auf freier Strecke gesorgt. Nach bisherigen Informationen war ein ICE auf der Bahnstrecke zwischen Nürnberg und Würzburg mit einem zunächst unbekannten Hindernis kollidiert. Weil auch ein Personenunfall nicht ausgeschlossen werden konnte, kamen am Ereignisort Kräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes zum Einsatz. Lokalen Berichten zufolge hatte es vor dem Halt des Zuges einen lauten Knall gegeben. Eine verunfallte Person konnte nicht aufgefunden werden. Laut den Einsatzkräften war die Ursache für den Vorfall möglicherweise ein Vogel. Der Zug konnte seine Fahrt gegen 19:20 Uhr fortsetzen.


red – aktualisiert, Titelfoto: Bahnblogstelle (Symbolbild / Archiv)

Advertisements