Bundespolizei ermittelt nach Diebstahl aus abgestelltem Güterzug

Bislang unbekannte Täter haben sich am Samstagabend (10. Januar) zwischen 17 und 22 Uhr im Bahnhof Eislingen/Fils (Landkreis Göppingen) gewaltsam Zugang zu mehreren Sattelaufliegern eines abgestellten Güterzuges verschafft.


Nach derzeitigen Erkenntnissen der Bundespolizei brachen die Täter die angebrachten Siegel der Container auf und zerschnitten Schutzplanen der Auflieger, um sich damit Zugang zur geladenen Ware zu verschaffen. Die Container des Zuges mit einem Zielbahnhof in Luxemburg wurden anschließend offenbar nach wertvollen Gütern durchsucht. Hierbei sollen aus einem der Container Bekleidungsgegenstände entwendet worden sein. Mitarbeiter der Deutschen Bahn stellten die geöffneten Container am Samstagabend fest und alarmierten die Polizei.

Die Schadenshöhe sowie eine genaue Anzahl der entwendeten Güter steht noch nicht fest. Die Bundespolizei Stuttgart ermittelt nun unter anderem wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls. Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 0711/870350 zu melden.


red, Titelfoto: Bundespolizei (Symbolbild)