400 Bahnhöfe in Bayern bereits barrierefrei ausgebaut

Nach Auskunft der DB Station & Service AG, der Betreibergesellschaft der Bahnhöfe im Netz der Deutschen Bahn, sind im Bundesland Bayern bislang etwa 400 Verkehrsstationen barrierefrei erschlossen.


Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der FDP-Fraktion hervor. Bis 2025 sei geplant, weitere einhundert Verkehrsstationen barrierefrei auszubauen. Die Regierung teilt außerdem unter Bezugnahme auf Auskünfte der DB Station & Service AG mit, dass für den Ausbau der bayerischen Verkehrsstationen seit 2010 etwa 560 Millionen Euro Bundesmittel eingesetzt worden seien. Ein wesentlicher Anteil sei für die Herstellung der Barrierefreiheit aufgewendet worden.

Nach Angaben der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) umfasst der Freistaat Bayern insgesamt 1.060 Stationen für den Personenverkehr.


red, Titelfoto: DB AG / Hannes Frank (Archiv)