59-Jährige missachtet Lichtzeichenanlage an Bahnübergang – Anzeige durch Bundespolizei folgt

Am späten Donnerstagabend (16. Januar) gegen 22 Uhr überquerte eine 59-jährige Pkw-Fahrerin den Bahnübergang Bahnhofstraße in Niebüll und missachtete dabei die bereits rot leuchtende Lichtzeichenanlage. Beamte der Bundespolizei beobachteten den Vorgang. Der Lokführer eines sich nähernden Zuges gab einen Achtungspfiff ab. Zur Kollision kam es glücklicherweise nicht. Nach Angaben eines Sprechers der Bundespolizeiinspektion Flensburg muss die 59-Jährige nun mit einer Anzeige rechnen. Ihr drohen eine Strafe in Höhe von 240 Euro, zwei Punkte in Flensburg sowie ein Monat Fahrverbot.


red, Titelfoto: Pixabay (Symbolbild)

Advertisements