Kabelbrand bremst Zugverkehr im Raum Germersheim aus

Die Feuerwehr in Germersheim ist am Montag (20. Januar) gegen 16:22 Uhr zu einem Kabelbrand im Bereich der dortigen Bahnanlagen gerufen worden.


Ein Mitarbeiter des Stellwerks konnte die Brandstelle noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte mit einem CO2-Löscher bekämpfen. Aufgrund des Vorfalls musste der Zugverkehr zwischen Germersheim und Philippsburg (Kreis Karlsruhe) sowie Germersheim und Wörth (Kreis Germersheim) unterbrochen werden. Nach dem Löschen des Feuers wurde die Kabeltrasse mittels Wärmebildkamera kontrolliert, teilt die Feuerwehr mit. Die Einsatzstelle wurde anschließend an den Notfallmanager der Deutschen Bahn übergeben. Für den Zeitraum der Streckensperrung war ein Busnotverkehr eingerichtet worden. Züge wurden umgeleitet oder fielen teilweise aus. Die Ursache für den Kabelbrand ist noch nicht bekannt.


red, Titelfoto: Feuerwehr Germersheim

Advertisements