Deutsche Bahn gehört zur Top-Gruppe der Klimavorreiter – Lutz: „Ergebnis beflügelt uns in unserem Anspruch“

Die Deutsche Bahn ist von der internationalen Rating-Organisation CDP mit der Bestnote „A“ bewertet worden. Der Konzern gehört damit zu den weltweit klimafreundlichsten Unternehmen aus dem Transport- und Logistiksektor.


Richard Lutz, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn AG und oberster Verantwortlicher für Nachhaltigkeit im DB-Konzern:

„Wir sind stolz auf dieses gute Abschneiden im internationalen Maßstab. Das Ergebnis beflügelt uns in unserem Anspruch als Klimavorreiter. In diesen Tagen stellen wir das mit einem weiteren ökologischen Meilenstein unter Beweis: Erstmals liegen wir bei einem Anteil von 60 Prozent Ökostrom in unserem Bahnstrommix. Damit erreichen wir einen Anteil weit über dem öffentlichen Strommix. Auch für die Zukunft gilt: Wir ersetzen konsequent die fossilen Energien durch grünen Strom.“

Das CDP-Rating bewertet Klimaschutzaktivitäten und die Strategie von Unternehmen zum Klimawandel. Die Bewertung der Unternehmen erfolgt im Auftrag der CDP-Mitglieder – von Investoren, Unternehmen und Städten. Dadurch besitzt die Organisation die weltweit umfangreichste Sammlung unternehmensbezogener Klimadaten. Das Climate Scoring von CDP gilt als renommierteste Klimaschutz-Rangliste der Welt.

Mit der Bewertung „A“ steht die Deutsche Bahn in 2019 mit 179 Unternehmen in der Top-Gruppe. Insgesamt haben über 8.400 Unternehmen am Rating teilgenommen. Die Preis-Verleihung findet am 25. Februar 2020 in Paris statt.


red

Advertisements