Hamburg: Hochbahn kollidiert mit umgestürztem Baum – vier Verletzte

Am Donnerstag (30. Januar) ist ein Zug der Hamburger Hochbahn mit einem umgestürzten Baum kollidiert.


Der Unfall ereignete sich gegen 11 Uhr auf der U-Bahnstrecke zwischen Wandsbek Markt und Farmsen. Laut einem Bericht der Hamburger Morgenpost haben Windböen den Baum im aufgeweichten Boden möglicherweise umknicken lassen, der dann direkt vor den Zug stürzte. Vier Personen seien bei dem Unfall verletzt worden – darunter drei Fahrgäste sowie der U-Bahnfahrer. Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes waren mit einem Großaufgebot vor Ort. Mehr als 200 Fahrgäste wurden aus dem verunfallten Zug evakuiert.

Der betreffende Streckenabschnitt bleibt nach Angaben der Hochbahn „voraussichtlich noch mehrere Stunden“ gesperrt. Auf diesem Streckenabschnitt verkehrt daher ein Ersatzverkehr mit Bussen.


red, Titelfoto: Feuerwehr

Advertisements