Schweres Zugunglück in Polen: Intercity kollidiert an Bahnübergang mit Lkw – eine Person stirbt

In Polen hat sich am Donnerstagmorgen (30. Januar) gegen 9 Uhr ein schwerer Unfall auf der Bahnstrecke zwischen Ozimek und Opole Główny ereignet.


Nach bisherigen Informationen war ein Intercity der Polnischen Staatsbahn PKP an einem Bahnübergang im Bereich der Ortschaft Nowa Schodni mit einem Lkw-Sattelzug zusammengestoßen. Der Fahrer des Lkw kam bei dem Unfall ums Leben. Die Zuginsassen blieben offenbar unverletzt. Am Triebzug entstanden starke Beschädigungen im Frontbereich. Die Zugmaschine des Lkw wurde durch die Kollision komplett zerstört.

Es ist der zweite schwere Bahnunfall innerhalb weniger Wochen in Polen. Zu einem ähnlichen Ereignis war es bereits am 7. Januar gekommen (Bahnblogstelle berichtete).


red, Titelfoto:  Adam Kupniewski