Nach Feuerwehreinsatz am Stuttgarter Hauptbahnhof: Zugverkehr weiterhin beeinträchtigt

  UPDATE   Der Fern- und Nahverkehr am Stuttgarter Hauptbahnhof ist aufgrund der Folgen eines Feuerwehreinsatzes am Dienstagmorgen (4. Februar) weiterhin beeinträchtigt. Die Gleise 1 bis 8 seien nach DB-Angaben aber wieder nutzbar.


Wie die Deutsche Bahn am Dienstagabend mitteilte, werden die Züge im Fernverkehr wohl noch bis voraussichtlich Mittwoch, 10 Uhr, umgeleitet. Der Halt Stuttgart Hbf entfällt. Ersatzhalte werden in Esslingen eingerichtet. Darüber hinaus müssen Reisende bei einzelnen Zügen mit Ausfällen und Teilausfällen rechnen.

Betroffen sind folgende Verbindungen im Fernverkehr:

  • ICE-Züge Berlin – Leipzig – Erfurt – Frankfurt(Main) – Stuttgart – München
  • ICE-Züge Kiel – Hamburg – Hannover – Frankfurt(Main) – Stuttgart
  • ICE-Züge Dortmund – Köln – Frankfurt(Main)Flughafen – Stuttgart – München
  • IC-Züge Hamburg – Bremen – Ruhrgebiet – Köln – Mainz – Mannheim – Stuttgart
  • IC-Züge Karlsruhe – Stuttgart – Ulm – München
  • IC-Züge Karlsruhe – Stuttgart – Nürnberg
  • EC-/IC-Züge Frankfurt(Main) – Stuttgart – Ulm – München – Österreich
  • ICE-/TGV-Züge Paris – Strasbourg – Karlsruhe – Stuttgart

Die IC-Züge der Verbindung Stuttgart – Rottweil – Singen(Hohentwiel) – Schaffhausen – Zürich verkehren wieder planmäßig.

Einzelne Züge des Fernverkehrs der Deutschen Bahn sollen ab den späten Abendstunden den Stuttgarter Hauptbahnhof wohl wieder anfahren. Der Regionalverkehr verkehrt ebenfalls teilweise wieder. Die S-Bahn fährt auf allen Linien ohne Halt Stuttgart Hbf (oben). Stuttgart Hauptbahnhof (tief) wird mit der S-Bahn angefahren.

Die Deutsche Bahn empfiehlt Fahrgästen sich rechtzeitig vor Reiseantritt über die aktuelle Verkehrslage zu informieren und eine längere Reisezeit einzuplanen.

Feuerwehreinsatz wegen Rauchtentwicklung – Brand am Stuttgarter Hauptbahnhof gelöscht


red, Titelfoto: Bundespolizei