Österreich: Unwetter verursacht starke Schäden an der Infrastruktur – Zugverkehr weiterhin beeinträchtigt

In Österreich auf der Bahnstrecke zwischen Mixnitz-Bärenschützklamm und Frohnleiten hat ein Unwetter größere Schäden angerichtet. Unter anderem wurden Oberleitungsanlagen durch umgestürzte Bäume beschädigt.


Vor allem Bäume und andere Gegenstände waren am Dienstag (4. Februar) auf die Gleise zwischen Mixnitz-Bärenschützklamm und Frohnleiten gestürzt. Auch die Oberleitung wurde stark in Mitleidenschaft gezogen. Der Zugverkehr musste im betreffenden Abschnitt vorübergehend eingestellt werden. Ein Schienenersatzverkehr für Nah- und Fernverkehrszüge war eingerichtet. Einsatzkräfte und Mitarbeiter der ÖBB waren in den vergangenen Stunden damit beschäftigt, die Strecke wieder freizuräumen.

Mittlerweile sei der Betrieb auf der Strecke wieder eingeschränkt möglich, vermeldet die ÖBB. Reisende müssen aber noch mit Verspätungen rechnen.


red, Titelfoto: ÖBB

Advertisements