Rauchentwicklung an Güterzuglok – Bahnstrecke Offenburg–Freiburg(Breisgau) zeitweilig gesperrt

Aufgrund eines Feuerwehreinsatzes war der Zugverkehr auf der Bahnstrecke zwischen Offenburg und Freiburg im Breisgau am Mittwoch (5. Februar) vorübergehend eingestellt. 


Wie die Bundespolizei am Nachmittag mitteilte, war es an der Lok eines Güterzuges aus zunächst ungeklärten Gründen zu einer Rauchentwicklung gekommen. Der betreffende Zug kam im Abschnitt zwischen Friesenheim und Niederschopfheim zum Stehen; die Strecke wurde vorübergehend gesperrt. Verletzt wurde offenbar niemand. Die Deutsche Bahn meldete ihrerseits eine „technische Störung an einem Güterzug“, weshalb die Züge des Fernverkehrs an geeigneten Bahnhöfen warten mussten. Es kam zu Teilausfällen und Verspätungen. Nach rund eineinhalb Stunden konnte die Streckensperrung eingleisig wieder aufgehoben werden. Der Güterzug wurde wenig später mit einer Ersatzlok abgeschleppt.


red, Titelfoto: Pixabay (Symbolbild)