Internationaler Vergleich: Fünf deutsche Hauptbahnhöfe gehören zu den Top 10 in Europa

Deutschlands Bahnhöfe gehören laut einem internationalen Vergleich zur Spitzengruppe in Europa. Die Deutsche Bahn zeigt sich erfreut über das Ergebnis und verspricht weitere Milliarden-Investitionen. 


Die internationale Verbraucherschutz-Organisation Consumer Choice Center (CCC) hat die 50 größten Bahnhöfe Europas untersucht und diese in Bezug auf das Passagiererlebnis eingestuft. Zu den Kriterien, die in der CCC-Studie bewertet wurden, gehören der barrierefreie Zugang, Aufzüge, die Sauberkeit, die Zahl der Geschäfte und Restaurants im Bahnhof, die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr, die Zahl der Fahrgäste oder die Summe der internationalen Verbindungen. Im Ergebnis landeten gleich fünf deutsche Bahnhöfe unter den Top 10. Hierzu gehören die Hauptbahnhöfe in Leipzig (Platz 3), München (Platz 5), Hamburg (Platz 6), Berlin (Platz 7) und Frankfurt am Main (Platz 9). Auf Platz 1 des europaweiten Vergleichs landete der Bahnhof St. Pancras International in London, gefolgt vom Zürcher Hauptbahnhof. Platz 4 sicherte sich Roma Termini, auf Platz 8 und 10 finden sich Milan Centrale und Moskau Kazansky wieder.

Berlin Hbf - Ebene plus 2 - Ellok der Barueihe 182 mit dem IRE Berlin-Hamburg-Express bei der Abfahrt an Gleis 14. (Foto: © DB AG / Volker Emersleben)
© DB AG / Volker Emersleben

„Unsere Anstrengungen, die Bahnhöfe für unsere Kunden attraktiv zu machen, haben sich ausgezahlt“, sagt DB-Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla. Doch darauf wolle man sich nicht ausruhen. „In den nächsten fünf Jahren investieren wir auch mit den Programmen des Bundes die Rekordsumme von 7,5 Milliarden Euro in unsere Bahnhöfe, um ein noch besserer Gastgeber für unsere Reisenden in großen und kleinen Bahnhöfen zu sein“, verspricht Pofalla.

Rund 20 Millionen Reisende nutzen Deutschlands Bahnhöfe täglich. Nach eigenen Angaben modernisierte die Deutsche Bahn im vergangenen Jahr rund 650 Bahnhöfe. Dazu flossen rund 1,3 Milliarden Euro – investiert von Bund, Länder und DB – in die Errichtung neuer Stationen, in den barrierefreien Ausbau und in die Modernisierung. Zudem setze sich das Unternehmen für mehr Sauberkeit, klimafreundliche Energieversorgung und ein attraktives Bahnhofsumfeld ein.


red, Titelfoto: DB AG / Christian Bedeschinski

Advertisements