Fahrgastzahlen an deutschen Flughäfen mit Fernverkehrsbahnhof deutlich gestiegen

Die Fahrgastzahlen an den Fernbahnhöfen von deutschen Flughäfen sind in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion hervor.


Die Bundesregierung teilt nach Auskunft der Deutschen Bahn AG mit, dass sich die Fahrgastzahlen an Flughäfen mit einem Fernverkehrsbahnhof in Deutschland zwischen 2014 und 2019 um 25 Prozent erhöht haben. Bundesweit gibt es derzeit vier Flughäfen, die direkt an den Schienenfernverkehr angebunden sind. Hierzu gehören: Frankfurt am Main Flughafen, Köln/Bonn Flughafen, Düsseldorf Flughafen und Halle/Leipzig Flughafen. Zu den Flughafenbahnhöfen mit Anschluss an den Nahverkehr gehören: Hamburg Flughafen, Lübeck Flughafen, Berlin-Schönefeld Flughafen, Dresden Flughafen, Frankfurt am Main Flughafen, Hannover Flughafen, Düsseldorf Flughafen, Köln/Bonn Flughafen, Leipzig/Halle Flughafen, München Flughafen, Stuttgart Flughafen und Friedrichshafen Flughafen.

Die Pünktlichkeit an den Flughäfen mit Fernbahnanschluss habe in den Jahren 2015 bis 2019 zwischen 61,4 und 90,5 Prozent gelegen. Nach den Zahlen der Deutschen Bahn gilt der Bahnhof Leipzig/Halle Flughafen hier als besonders pünktlich. Bei den Flughäfen mit Anschluss an den Nahverkehr seien im selben Zeitraum zwischen 71,9 und 99,6 Prozent der S-Bahn- oder Regionalzüge pünktlich gewesen.


red, Titelfoto: DB AG

Advertisements