Coronavirus: ÖBB stellt internationalen Fernverkehr nach Italien ein

  UPDATE   Nachdem die italienische Regierung das eigene Land infolge der Ausbreitung des Coronavirus zur Sperrzone erklärt hat, haben die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) ihren internationalen Fernverkehr ins Nachbarland eingestellt. 


Als erste Maßnahme wurde Anfang der Woche der Nachtreisezugverkehr von und nach Italien eingestellt. Am Mittwoch folgte auf Anweisung der Behörden auch die komplette Einstellung der Tageszugverbindungen. Der internationale Güterverkehr soll nach Angaben der ÖBB aber zunächst bis auf Weiteres aufrecht erhalten bleiben, um den Warenverkehr im Sinne der Versorgungssicherheit innerhalb Europas weiterhin sicherzustellen.


red, Titelfoto: Bahnblogstelle