Fahrplananpassungen bei der S-Bahn München und auf Linien des Regionalverkehrs in Bayern

Seit dem heutigen Montag (16. März) kommt es bei der S-Bahn München und der Südostbayernbahn zu Fahrplananpassungen.


Wie die Deutsche Bahn mitteilt, müssen sich Fahrgäste aufgrund der aktuellen Corona-Epidemie auf einigen Linien der S-Bahn München sowie im Regionalverkehr ab sofort auf Fahrplananpassungen einstellen. So entfallen seit heute die morgendlichen Taktverstärker im Raum München auf den Linien S2, S3, S4 und S8. Zudem fallen einige Pendler-Verstärker-Züge der Südostbayernbahn zwischen München und Mühldorf (Oberbayern) aus. Die Züge von Mühldorf nach Salzburg enden bereits in Freilassing und fahren nicht nach Österreich. Die Züge der Gäubodenbahn verkehren derzeit nach einem Ferienfahrplan. Die Deutsche Bahn empfiehlt allen Reisenden sich vor Antritt ihrer Fahrt über die konkrete Reiseverbindung zu informieren.


red, Titelfoto: Bahnblogstelle

Advertisements